Wie es dazu kam

Im März 2019 folgte ich ungehemmt einem starken inneren Impuls. Ich postete auf FB, dass ich auf der Grundlage, der mir von Menschen erzählten Geschichte, für sie die ESSENZ daraus ziehen würde. Ich hatte wirklich nur so eine AHNUNG,
was ich da anbot. Alle Beteiligten wussten, dass es 1 "Experiment" sein würde, ich etwas Neuem in meiner Arbeit auf der Spur war. Daher bot ich es kostenfrei an.
Es meldeten sich unmittelbar 5 Menschen und ich machte mit ihnen Termine. Ich bereitete einen Stapel an Fragen vor. Am Ende stellte ich im Prinzip nur eine einzige und entscheidende Frage ... dann folgte ich im Gespräch - wie immer - meiner Intuition. Die Ergebnisse erstaunten mich ebenso wie sie die Menschen erstaunte, die sich bei mir gemeldet hatten ... Bei manchen ging die Arbeit 'wie ein warmes Messer durch die Butter'. Bei 1 Frau zeigte sich ebenso unmittelbar ein tiefer Schmerz ihres Lebens, kaum, dass wir begonnen hatten. Damals ahnte ich noch nicht, dass ich ihr ebenso unmittelbar mit meiner Gabe, die ich als solche noch nicht erkannt hatte, hätte zur Seite stehen können. So schaute ich mit ihr auf meine gewohnte Weise auf ihr Thema, was sich nun einmal gezeigt hatte.
Mit einer weiteren Frau kam es ewig nicht zu einem Termin. Doch wusste ich bereits als sie sich anmeldete, dass es ein Gespräch von besonderer Bedeutung für mich sein würde. Nach einem Viertel Jahr war es dann soweit. Ich fragte, hörte zu und 'zog' ihr die Essenz. Dann redeten wir noch ein Weilchen. Wir stellten fest, dass wir einen gemeinsamen Bekannten hatten. aus irgend einem mir unerfindlichen Grund erzählte ich ihr eine Begebenheit mit ihm, dass ich bei einem Treffen mit ihm und seiner Frau ein Ereignis von großer Tragweite für ihn voraussah und mir damals nicht getraute, es ihm zu erzählen. Es traf ein, wenngleich anders als ich damals vermutete. Ich wusste ja nur, dass es ihm förmlich "den Boden unter den Füßen weg ziehen würde" ... Sie fragte mich dann: "Warum hast Du es gesehen und nicht die anderen hundert Menschen, die auch anwesend waren?" - Anfangs wusste ich keine Frage darauf. Es war halt so. - am ende fragte sie mich, ob ich auch bei ihr etwas wahrgenommen hätte im Gespräch, was nicht im Gleichgewicht wäre. Ich bejahte dies. Dann wollte sie von mir wissen, ob ich es ebenso beheben könnte, wie ich soeben die Geschichte zwischen mir und dem gemeinsamen Bekannten auf gelöst hätte mit ihrer Hilfe. Ich bejahte wieder. - Dann durfte ich mit ihrer Zustimmung die energetische Arbeit vollziehen. Im Anschluss erzählte sie mir ihre Wahrnehmungen während der Arbeit und ich erzählte von meiner schamanischen Reise durch ihren Körper. 
Sie war sichtlich beeindruckt und sagte mir, dass dies eine außergewöhnliche und besondere Gabe sei, die nicht jedem gegeben ist und ich sie unbedingt weiter geben müsse. Es würde so vielen Menschen mit innerer Zerrissenheit weiter helfen. 
So begann ich , diesen Teil der Arbeit, den ich schon immer einmal wieder in meine CoachingArbeit hatte einfließen lassen, nun auch meinen anderen Klienten anzubieten. mit großem Erfolg. Denn nach dieser Arbeit kam bei allen etwas Wesentliches ins Rollen, was vorher nicht wirklich in eine gute Bahn fließen konnte. 
Seither biete ich diesen Teil meiner Arbeit als 1 separates TurboCoaching an.