Mit (D)einer VISION werden DEINE kühnsten IDEEN Wirklichkeit.

- Ich fühle diese warme, geschmeidige, helle Kraft in mir,
die kurz davor ist, die dicke Eisdecke in mir zu durchbrechen. -

 - In mir spüre ich die Rebellin wie das Brodeln eines Vulkans,
der sich noch nicht wagt, auszubrechen und doch weiß,
dass seine Stunde gekommen ist. -

Dies sind 2 Aussagen von Klientinnen, die bei mir über das Malen ihre wahre Vision entdecken. Vermutlich kennst Du dieses innere Brodeln, das Spüren
der Kraft, die in Dir wohnt und die - aus welchem Grund auch immer - nicht
ins Leben kommen kann oder darf. Die sich von Zeit zu Zeit oder auch immer stärker werdend in Dir bemerkbar macht. -  Deine
Vision will ins Licht. Sie will geboren werden. - Doch irgendetwas scheint diese enorme, ungebändigte
Kraft in Dir zurückzuhalten.


Du zweifelst vielleicht:

  • ob Deine Vision willkommen geheißen wird von den Menschen,
    die Dir nah sind und die Du liebst.
  • Wird man Deine Vision lächerlich finden? 
  • Wird man Dich um sie beneiden oder Dich am Ende gar meiden? 
  • Wird Dein Weg als egoistisch wahr genommen?
  • Kannst Du noch die sein, die Du jetzt bist?
  • Musst Du vielleicht auf etwas verzichten, was Dir lieb und teuer ist?
  • aber auch: wird es Dich Dein Leben kosten?
    Und: obwohl DAS sehr unwahrscheinlich ist, fühlt es sich doch oft so an!

Die Angst ausgeschlossen und ausgegrenzt zu werden ist Vielen von uns nur allzu vertraut. Lieber verzichtest Du auf das Leben mit und in dieser enormen Kraft Deiner Vision als es zu riskieren, allein zu sein. WARUM?

       Es sind Seherinnen, Heilerinnen und Visionäre, die eine starke       
     Vision haben. Und t
ief in Dir drinnen "weißt" Du, was es bedeutet, 
                DAS zu sein und das kann Dir gehörig Angst machen. 


Im Mittelalter beispielsweise landeten Seher/innen, Heiler/innen und Visionäre schneller als man gucken konnte, auf dem Scheiterhaufen.
In Diktaturen
werden sie verfolgt, ausgegrenzt, eingesperrt, manchmal
sogar gefoltert und getötet.
 

In Demokratien werden Visionäre mitunter als Spinner verspottet, als
ewig Gestrige verlacht 
oder diskreditiert, wenn ihre Vision nicht dem Mainstream der Masse oder dem Stand der Wissenschaft entspricht.

  

Eine VISION aber ist unumgänglich
für ein wahrhaft, von tiefem Glück erfüllten Leben.
Eine VISION ist wie der nährende
und Halt schenkende Boden für eine IDEE, für ein PROJEKT.

So, wie ein Mensch die nährende Kraft der ERDE braucht,
um zu leben, 
braucht eine IDEE eine VISION,
in der sie Wurzeln schlagen kann,
die sie nährt und die ihr Halt gibt.

Jeder Baum, jede Pflanze profitiert von dieser enormen Erdenkraft.
Und genau diese Kraft lebt auch in Dir. Sie will Deine Samen (Deine Ideen und Projekte) ins Licht gebären, weil sie das Licht ebenso brauchen wie diese Erdenkraft. Wenn Deine Ideen/Projekte nicht gesehen sind,
können sie von niemandem (an)genommen werden. Sie werden ohne die 
Kraft der Vision für das Leben AUF der Erde irrelevant und nicht existent sein. Ein Kind, das nicht das Licht der Welt erblickt, existiert nicht. PUNKT. 

Deine Vision braucht Deine Bereitschaft, das Risiko einzugehen,

dass sich mit ihr Dein Leben radikal verändern wird. 

 

Bist Du bereit, JETZT, Deine VISION malend zu entdecken?
Dann geht es für Dich hier weiter!
- sagt Nana Mara -

Nana Mara's GESCHICHTE:


 

Bereits als Kind lernte ich, mich auf vielfältige Weise auszudrücken.
Denn ich hatte daran große Freude. Ich tanzte, ich malte, ich sang im Chor und ich lernte, zu schreiben
und zu fabulieren.


Ich träumte schon als Kind von einem Leben, in dem ich gesehen bin mit meinen vielen Begabungen. Träumen, Visionen und Idealen gutgläubig und bedenkenlos zu folgen, das hatte ich "von der Pieke auf gelernt" in meinem Land, das DDR hieß. So erstaunt es nicht, dass ich als Erwachsene vielen großen, manchmal recht fragwürdigen Visionen gefolgt bin. Allesamt fühlten sie sich unglaublich schön und gut an. Sie gaben
 mir allesamt die HOFFNUNG auf (m)ein besseres LEBEN. Ich identifizierte mich mit ihnen, weil ich dort mit meinen Begabungen gebraucht wurde. Auch das hatte ich gelernt, dass es wichtig ist, gebraucht zu werden und unwichtig, was ich will.
Eines Tages 'verschwand' dieser Staat. Es gab ihn nicht mehr. Und mit ihm verschwanden seine Ideale und Visionen in der Versenkung. Auch die Visionen, die ich mit all jenen Menschen ersonnen hatte, die sich mutig für eine Veränderung der DDR eingesetzt hatten. Doch die Saat dieser alten Visionen und Träume, die in mich gesetzt waren, sie keimten und gediehen auf ihre eigene Weise munter in mir weiter, ohne dass ich es recht bemerkte. Diese gewohnte ART zu denken und zu handeln, bestimmte nach wie vor mein Leben.
Das Außen hatte sich verändert. Doch in mir war ich weiterhin die, die ich zuvor war. Mein neues Leben, unter anderen, für mich neuen Umständen, stimmte
weder mit den Visionen der DDR noch mit den mutigen Ideen der Visionäre überein, die das Land neu gedacht und es so zu einem entscheidenden Wendepunkt gebracht hatten. Ich wurde zu einer Entwurzelten, ohne meine Heimat je verlassen zu haben und blieb loyal und ergeben auf dieser Ebene.
Das Neue glänzte nun ebenso wunderbar hoffnungsfroh wie die Ideale des Sozialismus und die Ideen der Friedensdenker. Doch dieses neue Leben forderte ein mir komplett fremdes, anderes Denken und Handeln ab. So stolperte ich von einer schönen Idee in die nächste und der Glanz der kapitalistischen Welt wollte irgendwie nicht auf mein Leben abfärben. Ich war, um es auf den Punkt zu bringen - und auch das habe ich viele Jahre nicht bemerkt - hochgradig manipulierbar für schöne Ideen ohne Bodenhaftung und blieb somit am Ende immer ohne persönliche Ernte sitzen. Meine Saat ging auf, aber nicht für mich. Was blieb und sich nicht veränderte war der Umstand, dass alle diese glänzenden Ideen, Träume und Visionen, denen ich folgte, im Grunde nichts mit mir Selbst gemein hatten. Sie führten mich immer nur in das EINE Land, das Land der ewigen ILLUSIONEN und führten mich dabei immer weiter von mir selbst weg. In das Land der Illusionen floss all meine Kraft wie in ein Fass ohne Boden.
Und irgendwann hörte ich beinahe unbemerkt vor mir selbst, auf, das zu tun, was mir FREUDE bereitet: erst war es nur das Tanzen, dann auch das Malen und letztendlich wollte ich auch nicht mehr schreiben und mich so mit meinen Zauberworten mit anderen Menschen verbinden.
Was mir blieb, waren massive SELBSTZWEIFEL und schierer SELBSTHASS - mehr als mir lieb war. Ich wurde zunehmend depressiv und am Ende sehr krank.
In dieser dunklen Zeit für mich, ploppte dennoch ein starker innerer IMPULS i
n mir auf, dem ich ungewöhnlicher Weise sofort folgte. Das zog einen Menschen in mein Leben, der mir einmal keine HOFFNUNGEN machte und mir nichts versprach - ABER: der MICH wirklich und wahrhaftig sah und der mich mit meiner wahren Begabung sah, meine wirkliche Größe und der der KÜNSTLERIN in mir ausreichend RAUM gab. Und in diesem Raum stehend, kam ich an mir selber nicht mehr vorbei. Ich musste einfach hinschauen und konnte nun endlich auch die Künstlerin in mir bejahen. Dieser Raum gab mir meine KRAFT, zu wachsen und innerlich zu heilen, zurück. Und mir wurde wieder einmal bewusst, dass dem Malen eine für mich besonders nährende und heilende WANDELKRAFT innewohnt, die mich durch alle Jahre meines Lebens hindurch begleitet und schlussendlich immer wieder am Leben erhalten hatte. Beinahe unbemerkt von mir selbst, hatte sich mir in all den dunkeln Jahren, in denen ich scheinbar ziellos umherwanderte, diese starke und wandelnde Kraft des Malens entdeckt. Ein Juwel war entstanden, fern von den Augen der Menschen. Wie alles besonders Schöne hatte sich auch dieser JUWEL unter der schützenden und massiven irdischen Decke, in der Dunkelheit der Erde entwickelt. VISION.ART wurde geboren. Die Kunst, Deine Vision malend zu entdecken.
JEDEM kreativen, menschlichen AUSDRUCK ist diese wandelnde Kraft eigen.

MEINE wahre VISION offenbarte sich mir endlich und ehe ich es mich recht versah, fragten mich innerhalb von 2 Wochen 4 Menschen, ob ich bereit wäre, sie dabei zu unterstützen, mit dem Malen ihre wahre VISION zu finden!!!
WOHER WUSSTEN SIE DAS??? -
Und egal, wo ich heute mit einer Gruppe von Menschen male, es ist
immer jemand unter ihnen, dem diese besondere GABE an mir auffällt
und der mich daraufhin anspricht.

Was ich Dir ehrlichen Herzens sagen kann: 

Male und Du entdeckst Deine wahre VISION.

Male und Deine kühnsten IDEEN werden WIRKLICHKEIT.


Male mit Nana Mara und ent-decke DEINE VISION.